Aktuell bei der Rid Stiftung

Hier finden Sie Neuigkeiten, Trends und die Pressemitteilungen der Rid Stiftung.

Förderprogramme 2021 der Rid Stiftung

12 / 2020
KOSTENFREIES WEITERBILDUNGSANGEBOT ZU ALLEN RELEVANTEN THEMEN 

Reflektiertes, kreatives und mutiges Handeln – das zeichnet Unternehmer und Unternehmerinnen aus. Die Leidenschaft für die eigenen Produkte und eine große Wertschätzung für die menschlichen Begegnungen mit den Kunden und Kundinnen – das zeichnet den Einzelhandel aus. 

weiter lesen

Sympathisches Stadtmarketingkonzept – netzwerk NABburg setzt auf „lebende Bilder“

19.11.2020
RID STIFTUNG – NR. 8 / 2020 | ERFOLGSGESCHICHTEN AUS DEM BAYERISCHEN EINZELHANDEL 

Die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel stellt im Rahmen dieser Pressemitteilung die achte von vielen bayerischen Erfolgsgeschichten vor. Wir führen unsere Serie „Erfolgsgeschichten aus dem bayerischen Einzelhandel“ fort – mit dem netzwerk NABburg. 

weiter lesen

„Sei loyal – kauf auch online lokal“

12.11.2020
TOURISMUS INITIATIVE MÜNCHEN & RADIO GONG 96.3 STARTEN INITIATIVE FÜR DEN MÜNCHNER EINZELHANDEL 

Unter diesem Motto starten derzeit die Tourismus Initiative München (TIM e.V.) und Radio Gong 96.3 mit Unterstützung von München Tourismus eine gemeinsame Initiative, um den Geschäften in der Innenstadt zu mehr Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit zu verhelfen. Auf einer Plattform können sich Münchner Geschäfte mit ihren Online-Shops gemeinsam kostenfrei präsentieren.  

weiter lesen

Förderprogramm 2021 der Rid Stiftung

03.11.2020
KOSTENFREIES WEITERBILDUNGSANGEBOT ZU ALLEN RELEVANTEN THEMEN 

Das Jahr 2020 hat uns alle vor ungekannte Herausforderungen gestellt. Die Rid Stiftung hat viele Einzelhändler*innen mit zusätzlichen Förderangeboten rasch unterstützen können. Für 2021 hat die Rid Stiftung mit Kooperationspartnern ein kostenfreies Förderprogramm zu E-Commerce & Technologie, Strategie & Marketing, Personalführung & Persönlichkeitsentwicklung und Stadtmarketing zusammengestellt. 

weiter lesen

E-Commerce Beratertage der IHK Schaben in Kooperation mit der Rid Stiftung

01.09.2020
Lösungswege, Umsetzungsideen und neue Ansätze für den Handel

Im Somer fanden in Bayerisch-Schwaben zum ersten Mal kostenlose E-Commerce-Beratungstage für Einzelhändler statt. Annette Noll-Decke hat die Beratungsgespräche mit rund 20 Unternehmen geführt.
Weiterlesen

Einzelhandel ist nicht umsonst systemrelevant

07.08.2020
INTERVIEW: Hilfe für Händler beim Sprung ins Internet – das ist der Ansatz der "IHK-Online-Checks"

Im Interview sprechen Michaela Pichlbauer, die  Vorständin der Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel und IHK-Hauptgeschäftsführer in Niederbayern, Alexander Schreiner über den Handel, seinen Weg aus der Krise und wie die gemeinsamen, kostenfreien Online-Checks hierzu einen Beitrag leisten können.
Weiterlesen

Mit einer App ins digitale Wohnzimmer

17.08.2020
RID STIFTUNG – NR. 7 / 2020 | ERFOLGSGESCHICHTEN AUS DEM BAYERISCHEN EINZELHANDEL 

Die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel stellt die 7. von vielen bayerischen Erfolgsgeschichten vor. Wir führen unsere Serie „Erfolgsgeschichten aus dem bayerischen Einzelhandel“ fort, mit dem Start-Up Vuframe aus Regensburg, das federführend im Bereich der Produktvisualisierung ist. 

weiter lesen

10. Stadtmarketingpreis Bayern 2020

17.07.2020
Rid Stiftung – Verleihung des 10. Stadtmarketingpreises Bayern 

Eine besondere Wettbewerbsrunde erwartetete die Teilnehmer bayerischer Städte und Gemeinden im Jubiläumsjahr des Stadtmarketingpreis Bayern. Coronabedingt wollten es sich die Organisatoren nicht nehmen lassen den Leistungswettbewerb aus dem Bereich City- und Stadtmarketing wie geplant durchzuführen und sogar noch um einen Sonderpreis zu erweitern.  

weiter lesen

Reden wir über Corona

02.06.2020
Rid Stiftung-Vorständin Pichlbauer: "Das Ausmaß der Veränderungen war für mich nicht vorstellbar"

etailment.de, das Online Portal von Der Handel interviewte Michaele Pichlbauer und sprach mit ihr über die Herausforderungen für den bayerischen Einzelhandel seit dem Lockdown, die Learnings und die ergriffenen Maßnahmen.
Weiterlesen

Qualifizierungsprogramm "E-Commerce-Manager*in"

20.05.2020
Das neue Qualifizierungsprogramm "E-Commerce-Manager*in" 2020/2021 der Rid Stiftung 

Neues Format: Die Rid Stiftung bietet auch 2020/2021 wieder das umfangreiche Qualifizierungsprogramm „E-Commerce-Manager*in“ kostenfrei für den bayerischen Mittelstand an. E-Commerce führt im Personalmarkt zu einer sehr starken Nachfrage nach gut qualifizierten Mitarbeitern*innen. 
weiter lesen

Coachingprogramme Stadtmarketing 2020

15.05.2020
Die Gewinner der "Coachingprogramme Stadtmarketing 2020" der Rid Stiftung stehen fest

Die drei Teilnehmer der diesjährigen Coaching-Programme im Förderbereich „Stadtmarketing“ stehen fest: Die Rid Stiftung unterstützt 2020 die Stadtmarketingorganisationen aus Gerolzhofen, Hollfeld und Nürnberg. Die offizielle Bekanntgabe sollte im März `20 feierlich im Rahmen der HBE-Jahrestagung der Werbegemeinschaften und Stadtmarketingorganisationen erfolgen. 
weiter lesen

Beispielgebend in Krisenzeiten

24.04.2020
Rid Stiftung – Nr. 6 / 2020 | Erfolgsgeschichten aus dem bayerischen Einzelhandel

Die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel stellt im Rahmen dieser Pressemitteilung die sechste von vielen bayerischen Erfolgsgeschichten vor. Wir führen unsere Serie „Erfolgsgeschichten aus dem bayerischen Einzelhandel“ fort – mit dem Stadtmarketing Gunzenhausen. 
weiter lesen

Corona-Krise: Händler helfen Händlern

24.04.2020
Die Initiative „Händler helfen Händlern“ wurde von Retail-Bloggerin Vera Vaubel zusammen mit Marcus Diekmann von Rose Bikes, Anna Weber von BabyOne und weiteren Händler_innen ins Leben gerufen um einen Wissenstransfer in dieser existenziellen Krise für den Handel zu ermöglichen

Unter der Überschrift #muenchenhältzamm! versammeln sich auf dem Stadtportal muenchen.de Restaurants, Shops, Betriebe und Service-Dienstleister, die weiterhin für die Nahversorgung der Bevölkerung da sind, und es wird auch gezeigt, wie diese Geschäfte unterstützt werden können. In der aktuellen Situation erreicht muenchen.de mehr User als je zuvor: im März waren es knapp 7 Mio. Besuche! Mittlerweile haben sich bereits rund 800 Firmen kostenlos eingetragen.
Mehr erfahren

Digitale, lokale Initiativen für den Handel

16.04.2020
Ob Digitale Einkaufsstadt, Lieferservice, lokaler Online-Marktplatz, regionaler Online-Shop oder integriertes Smart-City-Konzept – schon seit einigen Jahren werden in Städten und Regionen Antworten auf den Strukturwandel im Einzelhandel gesucht.

Seit Beginn der Corona-Pandemie entstehen weitere lokale/regionale Online-Marktplätze aufgrund der behördlich geschlossenen Geschäfte. Einen sehr guten Überblick gibt die von Andreas Haderlein betreute Datenbank LocalCommerce.info. Alle bereits gelisteten Initiativen werden derzeit hinsichtlich coronabedingter Anpassungen aktualisiert und täglich werden neue gelistet.
Diese Seite ist vor allem für Akteure in Werbegemeinschaften, Wirtschaftsförderungen und Citymanagement- und Stadtmarketingorganisationen eine wichtige Informationsquelle bei Entscheidungsprozessen zu technisch-konzeptionellen und infrastrukturellen Fragen der Umsetzung von Online-Sichtbarkeitsmodellen für ihre Standorte.
Mehr erfahren

Digitale, lokale Initiativen für den Handel

16.04.2020
Auch in Zeiten des Coronavirus steht die Landeshauptstadt München keinesfalls still.

Unter der Überschrift #muenchenhältzamm! versammeln sich auf dem Stadtportal muenchen.de Restaurants, Shops, Betriebe und Service-Dienstleister, die weiterhin für die Nahversorgung der Bevölkerung da sind, und es wird auch gezeigt, wie diese Geschäfte unterstützt werden können. In der aktuellen Situation erreicht muenchen.de mehr User als je zuvor: im März waren es knapp 7 Mio. Besuche!
Mittlerweile haben sich bereits rund 800 Firmen kostenlos eingetragen.
Mehr erfahren

Digitale Initiativen für den lokalen Handel

09.04.2020
Geschlossene Geschäfte, leere Fußgängerzonen und Innenstädte, nahezu keine Umsätze mehr, laufende Kosten und eine ungewisse Zukunft für den Handel zeigen den dringenden, aktuellen Handlungsbedarf auf.

Das Referat für Arbeit und Wirtschaft der LH München bietet derzeit zusammen mit der ReDI School München und UnternehmerTUM schnelle und kostenlose Beratung: Innerhalb kürzester Zeit werden Händler, Gastronomen und Dienstleister dabei unterstützt, ihr Angebot und ihre Dienstleistungen auch online zu verkaufen und zu vermarkten – z.B. mit einem Online-Shop, Online-Bestellsystemen oder dem Zugang zu großen Vermarktungsplattformen. Die Teilnehmenden entwickeln gemeinsam mit Expertinnen und Experten innerhalb von 24 Stunden passende digitale Lösungen um ihre Ladenangebote online zu bringen oder digital zu bewerben. Und sie bekommen auch Unterstützung bei der schnellen Umsetzung. Die Ergebnisse werden dokumentiert und allen mit ähnlichen Problemen zugänglich gemacht werden.
Mehr erfahren

KAUFLOKAL.COM - Dein lokaler Marktplatz

09.04.2020
Das digitale Projekt #KAUFLOKAL will das Online-Geschäft lokaler stationärer Händler in Deutschland fördern und ist zunächst in München gestartet– aber im nächsten Schritt mit deutschlandweitem Fokus.

KAUFLOKAL.com soll zeitnah helfen, die Sichtbarkeit der Unternehmen und deren Produkte in der aktuellen Situation zu gewährleisten, die Kontakte zu den Konsument_innen weiter sicherzustellen und zusätzliche Umsätze generieren, um die enormen Einnahmerückgänge zu kompensieren. Hauptansatz ist somit die lokale Wertschöpfungskette zu unterstützen und Nachhaltigkeit durch Lokalität zu forcieren.
Mehr erfahren

Größtes Bergbildarchiv der Welt

30.01.2020
Rid Stiftung – Nr. 5 / 2020 | Erfolgsgeschichten aus dem bayerischen Einzelhandel

Die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel stellt im Rahmen dieser Pressemitteilung die fünfte von vielen bayerischen Erfolgsgeschichten vor. Wir führen unsere Serie „Erfolgsgeschichten aus dem bayerischen Einzelhandel“ fort – mit dem Fotohaus Heimhuber in Sonthofen, Familienbetrieb in fünfter Generation.
weiter lesen